Bezirksliga-Aktuell >  

 

 

Die Saison 2009/2010

Den kompletten Terminplan als Download  

.

 

Abschlußtabelle 2009/2010 -der VfL ist Meister

VfL-Abschlusstabelle

   
 

Pflichtsieg gegen Offenau

Der VfL startete denkbar unglücklich in die Partie, denn bereits nach 20 (!) Sekunden stand es nach einem Stellungsfehler in der brackenheimer Abwehr 0-1. In der Folgezeit wurde jedoch schnell ersichtlich, dass der Gastgeber technisch und taktisch die deutlich bessere Spielanlage besaß und so war der Ausgleich nur eine Frage der Zeit. Nach mehreren gefährlichen Distanzschüssen des VfL dauerte es jedoch bis zur 33. Spielminute, ehe Arben Kabashi einen Lattentreffer von Pascal Münzer zum 1-1 abstauben konnte. Kurz vor der Halbzeitpause wurde es noch einmal brenzlich für den VfL: Offenau erzielte nach einer Standardsituation das 2-1, doch der Treffer wurde wegen knapper Abseitsstellung nicht anerkannt. Nach dem Seitenwechsel dominierte Brackenheim das Spiel in allen Belangen. Bereits in der 48. Spielminute erzielte Pascal Münzer nach Vorlage von Metin Strommer die wichtige 2-1 Führung. Eine viertel Stunde später dann die Vorentscheidung: Einen Distanzschuss von Strommer konnte Gästekeeper Buck nur nach vorne hin abwehren, wo VfL-Stürmer Kabashi erneut zur Stelle war und zum 3-1 einschob. Brackenheim vergab weitere Tormöglichkeiten, ehe Gökmen Akdemir per Handelfmeter den 4-1 Endstand markierte (79.). Vorschau: Do, 20.05.2010: Union Böckingen - VfL Brackenheim, Anpfiff: 18.30 Uhr
MS

   
 

Last-Minute-Sieg in Bad Wimpfen

VfLBrackenheim in Bad Wimpfen
Ein ganz wichtiger Auswärtssieg gelang dem VfL bei der abstiegsgefährdeten SG aus Bad Wimpfen. Brackenheim war über die gesamte Spielzeit die klar überlegene Mannschaft, was auch daran lag, dass sich der Gastgeber komplett auf die Defensivarbeit beschränkte. Wimpfen agierte aus einer massierten Abwehr heraus meist mit langen Bällen, die jedoch selten ihren Anspielpartner fanden, was vor allem an der Kopfballstärke der brackenheimer Innenverteidigung lag. Der VfL spielte gefällig bis zum gegnerischen Strafraum, doch es fehlte häufig an der letzten Präzision. Auch nachdem einige Distanzschüsse das Tor des Gastgebers nur denkbar knapp verfehlten und die Zeit davonzulaufen schien, gab man sich nie auf und glaubte fest an den Sieg. Der unbändige Wille und die Entschlossenheit des Tabellenführers wurden schließlich belohnt, als Kapitän Martin Reißig in der 93. und letzten Spielminute das Tor des Tages erzielte.
MS

   
 

Brackenheim holt drei wichtige Punkte

Der VfL kam gut in die Partie und begann engagiert und spielfreudig. Bereits nach 11 Spielminuten ging man nach schöner Vorarbeit von Jan Philipp Simpfendörfer durch einen tollen Seitfallzieher von Benjamin Joas in Führung. Wie in den letzten Wochen verpasste es die Heimelf jedoch, die Führung in der Folgezeit auszubauen und somit Sicherheit zu gewinnen. Stattdessen kam Abstatt besser ins Spiel und konnte in der 32. Spielminute durch einen ebenfalls sehenswerten Distanzschuss von Sebastian Gall den Ausgleich erzielen. Danach verflachte das Spiel für lange Zeit, weil sich keine Mannschaft nennenswerte Tormöglichkeiten herausspielen konnte. Die Entscheidung zu Gunsten der Brackenheimer fiel schließlich 15 Minuten vor Ende der Partie: Nach einem Pass des eingewechselten Metin Strommer durch die Nahtstelle der gegnerischen Abwehr lief Arben Kabashi alleine auf das Abstätter Tor zu und ließ dem Gästekeeper keine Chance. In der Schlussphase vergaben beide Teams weitere hochkarätige Chancen, wodurch es am Ende beim 2-1 Erfolg für den VfL Brackenheim blieb. Ein enorm wichtiger Sieg, da die Mitkonkurrenten um den Aufstieg aus Frankenbach und Heilbronn (Aramäer) unerwartete Niederlagen einstecken mussten. Somit ist der VfL mit einem Punkt Vorsprung wieder Tabellenführer.

Vorschau: Sonntag, 09.05.2010: SG Bad Wimpfen - VfL Brackenheim ; Anpfiff 15 Uhr
MS

   
 

18.4.2010: VfL -Spvgg Frankenbach 2:3


Im Spitzenspiel der Bezirksliga Unterland trafen der VfL Brackenheim und die Spvgg Frankenbach auf dem Kunstrasenplatz im Wiesental aufeinander.

In einem guten und temporeichen Bezirksligaspiel war der VfL die tonangebende Mannschaft. Brackenheim konnte in der ersten Halbzeit die meisten spielerischen Akzente setzen, die Gäste waren jedoch auf den Angriffsfussball des VfL gut eingestellt. Der VfL Stürmer Kabashi hatte in der 15 und 20 Minute die gößten Chancen als er in der 33.Minute ins gegnerische Tor traf.

Maden Woldezion hatte in der 38 die besten Chance aber die Gäste konnten auf der Linie klären. Pascal Münzer konnte den Volleyschuß nicht im Tor unterbringen.

Die unverständliche gelbrote Karte für David Pfeiffer besitmmte den Ausgang des Spiels. Die erneute Chance von Pascal Münzer in der 69. Minute rette die Frankenbacher derPfosten. Ein unkontrollierter Ball brachte die Gäste in Führung. In der 80 und 86. Minute erzielte Frankenbach weitere Tore. In der 90.Minute erzielte Kai Reinhardt den Anschlußtreffer. In der 91. Minute konnte Frankenbach den Ball auf der Linie klären. Über 90 Minuten ein recht glücklicher Sieg der Gäste aus Frankenbach. Aber so kann Fussball sein. Ungerecht.

Torfolge: 1:0 Arben Kabashi (33.), 1:1 unbekannt (53.), 1:2 unbekannt (80.), 1:3 unbekannt (81.), 2:3 Kai Reinhardt (90.)
Karten: Gelb/Rot: David Pfeiffer (58.) VfL Brackenheim
Schiedsrichter: Stephan Wagner ()
Zuschauer: 120
JH

   
 

Sonntag 11.April 2010

FC Heilbronn II - VfL Brackenheim 6:3
Der Motor des VfL scheint ins Stocken geraten zu sein - denn auch beim FC Heilbronn II musste man eine Niederlage hinnehmen.

So sah der Gegner die Partie:

Die Gastgeber traten von Anfang an stark auf und der Tabellenführer hatte Schwierigkeiten dagegenzuhalten.

Nach einem Torwartfehler erzielte Hakan Kutlu die Führung in der 5. Minute. Das Spiel blieb schnell und die Gäste erzielten in der 28. Minute nach einem Eckball den Ausgleich.

Kurze Zeit später ging der VFL Brackenheim durch einen Freistoss und Missverständnisse in der Abwehr mit 1:2 in Führung. Kurz vor der Pause glich Kevin Berg per Kopfball zum 2:2 aus.

Abermals war es Kevin Berg der den FCH kurz nach der Pause in Führung brachte. In der 62. Minute erzielte Alexander Pelger im Alleingang das 4:2 für den Gastgeber. Das Spiel flachte etwas ab.

In der 82. Minute sah der Schiedsrichter ein Handspiel von Berg und entschied auf Elfmeter den Akdemir sicher verwandelte und somit auf 4:3 verkürzte.

Die FC-Elf drehte nochmal auf und Alexander Pelger wurde im 16er gefoult und den darauffolgenden Elfmeter verwandelte Denis Videc sicher zum 5:3. In der 91. Minute marschierte Viktor Enns auf der rechten Seite durch und flankte zum freistehenden Kresimir Strangar. Der schob den Ball zum hochverdienten 6:3-Sieg des FC Heilbronn ein.

Torfolge: 1:0 Hakan Kutlu (5.), 1:1 Arben Kabashi (28.), 1:2 Arben Kabashi (33.), 2:2 Kevin Berg (42.), 3:2 Kevin Berg (52.), 4:2 Alex Pelger (62.), 4:3 Gökmen Akdemir (82.) Handelfmeter, 5:3 Denis Videc (88.) Foulelfmeter, 6:3 Kresimir Strangar (91.)
Schiedsrichter: Jürgen Adam (Fahrenbach)
Zuschauer: 75
lubo

   
 

Donnerstag 1.April 2010
VfL Brackenheim -Türkspor Neckarsulm 1:4

Brackenheim erwischte einen rabenschwarzen Tag. In der Partie gegen die Türkspor hatte man sich einiges vorgenommen. Doch die Brackenheimer fanden in der ersten Halbzeit nie zu ihrem Spiel. In der 19.Minute erzielte Calik seinen ersten Treffer. Sechs Minuten später erhöhte Eksi auf 2:0.Mit dem Pausenpfiff erzielte Aras den 3:0-Pausenstand.
Nach dem Wechsel suchten die Brackenheimer jeden Zweikampf und konnten die Neckarsulmer unter Druck setzen. Kabashi hatte in der 53. eine gute Chance, die er aber nicht nutzen konnte.
In der 57. Minute erzielte Gökmen Akdemir mit einem platzierten Flachschuss den ersten Treffer der Brackenheimer und es keimte Hoffnung auf, das Spiel doch noch drehen zu können, aber die Brackenheimer Bemühungen waren oft zu planlos und überhastet vorgetragen, so daß der gegnerische Torwart nur selten in Bedrängnis kam.
Durch einen Konter erhöhte Calik in der 84.Minute zum Endstand von 1:4.

Tore: 0:1 (19.) Umut Calik, 0:2 (25.) Kubilay Eksi, 0:3 (45.) Ramazan Aras, 1:3 (57.) Gökmen Akdemir, 1:4 (86.) Umut Calik. Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Roman Reck (Leonberg).

 

 

Sonntag 28.März 2010
TSV Botenheim- VfL Brackenheim    0:1

Knapper Derby-Sieg für den VfL auf der Heide

VfL Brackenheim -TSV Botenheim
Der Brackenheimer Pascal Münzer (links) scheitert hier am Botenheimer Torhüter Jürgen Wein, der VfL siegte am Ende dennoch mit 1:0.Foto: Andreas Veigel

Nach kampfbetonten und fairen 90 Minuten siegte der Tabellenführer glücklich mit 1:0. Nach anfänglichem Abtasten dauerte es bis zur 16. Minute ehe es zu ersten Tormöglichkeiten kam. Die Gäste zeigten zwar die bessere Spielanlage, doch Botenheim hielt mit großer Laufbereitschaft dagegen. In der 44. Minute hatte Botenheim die große Chance zur Führung, doch Nico Stengel traf aus kürzester Distanz nur die Latte. Die erste Möglichkeit der zweiten Hälfte vergaben die Gäste unmittelbar nach dem Anpfiff. Im weiteren Verlauf neutralisierten sich beide Mannschaften. Die Entscheidung fiel in der 79. Minute, Martin Reissig kam nach einem Abpraller an der Mittellinie in Ballbesitz, lief alleine auf das Tor zu und verwandelte zum Siegtreffer.

Tore: 0:1 (79.) Martin Reißig. Zuschauer: 380;  
Schiedsrichter: Seidl (Waiblingen).

 ==========================================================

Amateurspiel des Monats

Derby TSV Botenheim -VfL Brackenheim in bewegten Bildern

Das Spiel zw. dem TSV Botenheim und dem VfL Brackenheim wurde vom DFB als Amateurspiel des Monats ausgewählt. 3 Kamerateams verfolgten das Spiel, die Manschaften und Zuschauer und das Ergebnis -eine etwas über 6 minütige Zusammenfassung ist unter Fussball.de anzusehen. ( zum Starten einfach auf das Bild klicken)

Viel Spass!

 

19..März 2010:
VfL Brackenheim - SV Schluchtern -Abgebrochen (1:0)

Straftat nahm Spaß am Spiel

Der VfL Brackenheim ging durch Dennis Schlesinger mit 1:0 in Führung.

Als beide Mannschaften zur Pause schritten stellten die Spieler des SV Schluchtern fest, daß ihre Taschen von Einbrechern durchwühlt worden waren und dabei Wertsachen und Autoschlüssel der Schluchterner Spieler wurden. Die Polizei wurde sofort alamiert. Auf Grund dieser Tatsache traten die Spieler aus Schluchtern verständlicherweise nicht mehr zur zweiten Halbzeit an -das Spiel wurde daraufhin abgebrochen.

Der VfL Brackenheim bedauert diese Vorkommnisse und hofft, daß die Täter gefasst werden.
Die Täter müssen eine hohe Kriminalität aufweisen, da die Kabinen relativ nahe am Eingangsbereich des Sportplatzes liegen und sich immer Personen um diesen Bereich aufhalten.


Torfolge: 1:0 Dennis Schlesinger (45.)
Besondere Vorkommnisse: Siehe Bericht
Schiedsrichter: Uwe Hamel (Nordheim)
Zuschauer: 100

 

 

Sonntag 14.März 2010 15:00 Uhr
TSV Erlenbach - VfL Brackenheim -abgesagt-

 

 

5.März 2010:
VfL Brackenheim - FsV Friedrichshaller SV 2:0(1:0)

VfL Sieg gegen "Angstgegner"

Der VfL Brackenheim traf auf Angstgegner Friedrichshall.
In allen bisherigen Partien konnte der Vfl Brackenheim bisher nicht gewinnen.

Gut eingestellt durch das Trainerteam begann der VfL selbstbewußt die Partie. Doch der Friedrichshaller SV hielt dagegen und hatte in den ersten 5 Minuten gute Chancen. Doch dann kam der VfL immer besser ins Spiel. und bestimmte die folgenden 20 Minuten lang die Partie. Die Gäste konnten sich nicht mehr lösen und klärten dreimal in Folge auf der Linie. In der 11. Minute erzielte Gökmen Akdemir durch einen schönen Freistoß das 1:0. In der Folge vergab Arben Kabashi alleinstehend vor dem Tor der Gäste. Der Gästetorwart konnte in der 32. Minute einen Schuß von Akdemir klären.

Nach der Pause kam Friedrichshall wieder besser ins Spiel. Doch durch eine Schwalbe erhielt der Gästespieler Rene Wolf in der 55. Minute eine gelb/rote Karte. Durch ein erneutes Foulspiel von Gästespieler Enes Yigit dezimierte sich der Friedrichshaller SV auf 9 Spieler. Dies konnte der VFL aber nicht nennenswert nutzen. In der 78. Minute erzielte Benjamin Joas seinen ersten Treffer für den VfL. Trotz den zwei gelb/roten Karten pfiff der Schiedsrichter ein gutes Spiel.

Torfolge: 1:0 Gökmen Akdemir (11.), 2:0 Benjamin Joas (78.)
Schiedsrichter: Christan Specker (Kirchhausen)
Zuschauer: 50

 

28.Februar 2010:
SC Ilsfeld - VfL Brackenheim 0:2

VfL baut Vorsprung auf 5 Punkte aus

Nach zehn Minuten hätte der SCI in Führung gehen müssen. Dominik Baumann und Jochen Schmid scheiterten jedoch völlig freistehend. Brackenheim hatten im ersten Spielabschnitt keine nennenswerte Chance, gingen jedoch durch einen Sonntagsschuss in Front. In den zweiten 45 Minuten waren die Gäste, unterstützt vom nun sehr starken Wind, die etwas überlegenere Mannschaft. Kabashi konnte per Kopf dann folgerichtig den zweiten Treffer erzielen. Am Ende blieb es beim glücklichen 2:0, da Ilsfeld 20 Minuten vor Schluss ein regulärer Treffer aberkannt wurde.

Tore: 0:1 (40.) Malte Blechschmitt, 0:2 (55.) Arben Kabashi. Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Tasso Kühn (Leingarten);

 

21.Februar 2010-Rückrundenstart-
VfL Brackenheim - TG Böckingen 3:1

Auftaktsieg

Im ersten Auftaktspiel der Rückrunde traf der VfL Brackenheim auf die Gäste der TG Böckingen. Bereits in den ersten Minuten hatten die Gastgeber Chancen frühzeitig in Führung zu gehen. In der 8 Minute erzielte Pascal Münzer dann das 1:0 für Brackenheim. So hätte es durchaus weitergehen können, doch Böckingen kam immer besser in Spiel und hatten so auch ihre Chancen.

Nach 20 Minuten war dann der VfL Brackenheim wieder da und hätten durch Neuzugang Gökmen Akdemir und Arben Kabashi die Führung weiter ausbauen müssen. Erneut Pascal Münzer erzielte in der 30. Minute das 2:0. Pascal Münzer traf in 35. Minute nur die Latte. Die TG Böckingen spielte in dieser Phase mehr defensiv, hatten aber mit einem Postenschuß Pech.

Nach der Pause machte der Vfl Brackenheim nochmals Druck und hatte durch den zweiten Neuzugang Benijamin Joas zwei hundertprozentige.
Die TG war in dieser Zeit unter enormen Druck der Brackenheimer und konnten einen Ball von Pascal Münzer auf der Linie klären.

Der Mannschaftskapitän Martin Reissig erzielte in der 65.Minute einen schönen Kopfballtreffer zum 3:0. In dieser Phase spielte der VfL seinen
gewohnten Fussball aber ohnen Torfolg. In der 70. Minute erzielte Kevin Hass von der TG Böckingen das 3:1. Brackenheim hatte anschließend noch die ein oder andere Chance.

Über die gesamte Spielzeit dominierte der VfL Brackenheim das Geschehen und sicherte sich so den Sieg.


Torfolge: 1:0 Pascal Münzer (8.), 2:0 Pascal Münzer (30.), 3:0 Martin Reißig (65.), 3:1 Kevin Haas (70.)
Schiedsrichter: Roland Altenberger ()

 

20.November 2009:
VfL Brackenheim - TSV Erlenbach 3:1

Brackenheim festigt Spitzenposition

Durch den Sieg im Nachholspiel gegen Erlenbach behält der VfL auch weiterhin seine makellose Heimbilanz und konnte somit die Tabellenführung auf vier Punkte Vorsprung ausbauen.

Wie erwartet begannen die Gäste aus Erlenbach sehr defensiv. Brackenheim machte von Anfang an Druck und schnürte den Gegner in der eigenen Hälfte ein. Nachdem einige Chancen ungenutzt blieben, war es in der 33. Spielminute Metin Strommer, der durch einen direkt verwandelten Freistoß die 1:0 Führung erzielte. Die Heimelf ließ nicht locker und so konnte Arben Kabashi nur kurze Zeit später nach toller Flanke von Pascal Münzer zum 2:0 einköpfen.

Nach einer starken ersten Halbzeit schaltete der VfL nach dem Seitenwechsel einen Gang zurück und beschränkte sich darauf, das Spiel zu kontrollieren. Der zwischenzeitliche 2:1 Anschlusstreffer der Gäste (75. Min.) machte das Spiel noch einmal spannend, doch der VfL ließ sich nicht beirren und erspielte sich weiterhin hochkarätige Chancen.
Es dauerte jedoch bis zur 90. Spielminute, ehe Malte Blechschmitt nach einem schönen Dribbling den 3:1 Endstand erzielte.

Für den VfL war es der fünfte Sieg in Folge und im achten Heimspiel der achte Sieg.

Kommenden Sonntag geht es zu den Sportfreunden aus Lauffen (Anpfiff: 14.30 Uhr). Auch im vorletzten Spiel der Hinrunde hoffen wir auf eine tatkräftige Unterstützung von Seiten unserer Fans. (MS)

 

18.Oktober 2009:
SC Abstatt 1977 e.V - VfL Brackenheim - 1:1(0:0)


In der 1. Halbzeit sahen die Zuschauer ein von beiden Mannschaften gut geführtes Bezirksligaspiel, mit Chancen auf beiden Seiten.
Die 1. hatte der Gastgeber bereits nach 3 Min., die der ausgezeichnete Schellenbauer im Tor des VfL vereitelte.
Aber auch Brackenheim kam zu seinen Möglichkeiten, jedoch ohne Erfolg.

Schon früh im 2. Durchgang ging der Gast durch Waldezian in Führung. Dem kräfteraubenden Tempo der 1. Halbzeit, zollten beide Mann-schaften nun etwas Tribut.
Dennoch kam der SC in der 58. Min. durch Lenicker zum Ausgleich. Trotz Unterzahl (G/R Karte Kinaz 49. Min.) erspielte Abstatt einige Hochkaräter, jedoch ohne Erfolg. So blieb es, beim für die Gäste, etwas schmeichelhaften 1 : 1.


Quickfacts
Torfolge: 0:1 Maden Woldezion (47.), 1:1 Timo Lenicker (58.)
Karten: Gelb/Rot: unbekannt (49.) SC Abstatt
Schiedsrichter: Jonathan Bauer (SG Backnang)
Zuschauer: 100

 

9.Oktober 2009:
VfL Brackenheim - TSV Viktoria Stein 1:0(0:0)


In einem maessigen Bezirksligaspiel besiegte der VfL den TSV Viktoria Stein mit 1:0. Dies Gaeste begann defensiv wie erwartet. Bereist in der 3 Minute hatte der VfL den ersten Lattentreffer. Das Spiel kam aber nicht in Fahrt. In der 30. Minute erhielt Markus Doerfle wegen einem Foul die gelbe Karte. @ Minuten spaeter behinderte er den Barckenheimer Torhueter worauf er die gelb&rote Karte erhielt. Aber auch in Ueberzahl wurde das Brackenheimer Spiel nicht besser. Die Gaeste blieben aber weiterhin durch Konter gefaehrlich. Brackenheim vermochte nicht die spielerische Ueberlegenheit zu nutzen. Erst in der 80.Minute erzielte Spielertrainer David Pfeiffer den ersehnten Siegtreffer.


Quickfacts
Torfolge: 1:0 David Pfeiffer (80.)
Karten: Gelb/Rot: Markus Dörfle (32.) TSV Vikt Stein
Schiedsrichter: Andreas Schumacher (Backnang)
Zuschauer: 80

 

4.Oktober 2009:
Spvgg Frankenbach - VfL Brackenheim 3:2(3:0)


Durch eine starke Leistung in der ersten Halbzeit sicherte sich die Heimmannschaft den Sieg. Sergej Müller brachte die Spvgg in der 18. Minute mit einem Volleyschuss mit 1:0 in Führung. Sieben Minuten später erhöhte Joe Brown auf 2:0. In der 42. Minute spielte Joe Brown mehrere Gegenspieler aus und schloss diese sehenswerte Aktion mit dem 3:0 ab. In der zweiten Hälfte schaltete die Heimmannschaft einen Gang zurück und brachte die Gäste wieder ins Spiel. In der 83. Minute erzielte Pascal Münzer den Anschlusstreffer zum 3:1. Brackenheim war bemüht, doch es reichte in der Schlussminute nur noch zum 3:2 durch ein Freistoßtor von Metin Strommer. Mehr war für den VfL nicht mehr drin. red

Tore: 1:0 (18.) Sergej Müller, 2:0 (25.) Joe Brown, 3:0 (42.) Joe Brown, 3:1 (83.) Pascal Münzer, 3:2 (90.) Metin Strommer. Zuschauer: 150; Schiedsrichter: Jürgen Adam (Mosbach).

vfl brackenheim

 

25.September 2009:
VfL Brackenheim - FC Heilbronn II 2:0 (2:0)


Brackenheim macht Sieg in der ersten Hälfte klar -und ist damit für knapp 20 Stunden Tabellenführer

Quickfacts
Torfolge: 1:0 Arben Kabashi (10.), 2:0 Yannik Buchwald (20.)
Karten: Rot: Murat Kadakal (75.) FC Heilbronn II
Besondere Vorkommnisse: keine
Schiedsrichter: Pascal Stärtz (Hirschlanden)
Zuschauer: 80

Eine starke 1.Halbzeit genügte dem VfL am Freitag Abend gegen den FC HN II um den Heimsieg unter Dach und Fach zu bringen.

Bereits nach 10. Minuten erzielte Arben Kabaschi das 1:0 für den VfL. Der VfL war in der Folgezeit die spielbestimmende Mannschaft und es gelang der junge Truppe des FC in der Folgezeit nie, sich vom Druck des VfL zu befreien. Dem VfL ging durch einen schönen Distanzschuß von Yannick Buchwald mit 2:0 in Führung. In der 35. Minute hätte man sogar den dritten Treffer erzielen können - aber es blieb bis zur Pause beim 2:0.
Nach der Pause tat der VfL zu wenig für's Spiel bzw. der FC hatte sich nun besser auf den Gegner eingestellt und konnte durch seine engagierte Art + durch das gekonnte Spiel auf Abseits deutlich mehr Spielanteile erlangen. Mehrmals musste nun der wie in den Spielen zuvor stark aufspielende Brackenheimer Keeper Schellenbauer die Torchancen des FC vereiteln.

In der 75. Minute erhielt der Heilbronner Spielführer die rote Karte wegen Meckerns. Ab dieser Zeit lieferte man sich einen offenen Schlagabtausch doch es wollte kein Tor mehr fallen. Der VFL siegte verdient.

 

20.September 2009:
Türksport Neckarsulm - VfL Brackenheim 3:1 (1:1)




Brackenheim macht Derbysieg in der Schlußminute fest

Quickfacts
Torfolge: 1:0 Tuncay Acay (6.), 1:1 Dennis Schlesinger (25.), 2:1 Umut Calik (66.), 3:1 Sinan Korkar (88.)
Schiedsrichter: Schmitt, Alexander (Reihen/Sinsheim)
Zuschauer: 100


Der Spielbericht des Heimvereins:
Türkspor siegt zum Ramazan Feiertag verdient 3:1
Türkspor siegt zum Ramazan Feiertag verdient 3:1

In Duell der Landesliga Absteiger siegt Türkspor am 1.Ramazan Feiertag beim schönen Wetter hochverdient.
Die Gäste aus Brackenheim spielten zum Beginn selbstbewußt mit.
Früh ging Türkspor nach einem schönen zuspiel von Kubilay Eksi hinters Abwehr in der 6.Min. 1:0 in Führung durch Tuncay Acay.
Brackenheim kam immer wieder übers Flügel und erzielte in der (25.) den Ausgleich durch D.Schlesinger.
Vorbei der Treffer vom Schiedsrichter Schmitt schwer zu erkennen war. Nicht einmal die Gäste hatten sich darüber gefreuet gehabt. Doch der Schiedsrichter Pfiff und gab ein Treffer!!
Laut der Aussage von Cüneyt Aydogmus war der Ball noch auf der Linie. Dieser meint er hätts nicht aus der Hand fallen lassen dürfen nachhinein.
In der (39.) vergibt Türkspor eine große Chance durch Cagan Dalmis dieser schießt übers Tor nach dem er allein aufs Tor zulief.
Fatih Sahin scheitert in der (65.) alleine vor dem Tor an VfL-Torhüter.
Minute später passt der o.g. in die Mitte und Umut Calik schiesst Türkspor in Führung (66.).
In der (76.) verhindert Cüneyt Aydogmus den Ausgleich nach dem eine Flanke von der rechten Seite wobei die Flanke immer länger wurde.
Wiederum in der (82.) parierte der Türkspor Keeper Cüneyt Aydogmus glänzend einen Fernschuss von Brackenheim zum Ausgleich.
In der Folgezeit war der Türkspor den Gästen weit überlegen und siegte am Ende hochverdient.
Tuncay Acay von Türkspor läuft in der (85.) von rechts alleine aufs Tor und scheiterte an VfL-Keeper Schellenbauer.
Nach einem schönen Zuspiel in der (87.) von Umut Calik schiesst Fatih Sahin am leeren VfL-Tor rechts vorbei.
Doch in der (88.) köpft Sinan Korkar zum 3:1 wo schon lange fallen müsste.
Minute später scheiterte wiederum Fatih Sahin nach dem er den geschlagen Gästekeeper ausspielte seine Schuss wurde gerade auf der Linie gerettet.
Nur ihrem überragenden Torhüter hatte es der VfL zu verdanken, daß die Niederlage nicht noch höher ausfiel.
Jetzt wird der Ramazan Feiertag richtig genossen. Schöne Ramazan Feiertage (Ramazan Bayraminiz Mübarek olsun).

Türkspor Neckarsulm: Cüneyt Aydogmus - Mutaz Adam (46.Yasin Kandil), Volkan Sağlam, Cagan Dalmıs, Yasar Gümüs (46.Sezer Güler) -
Kenan Tunc (74. Gökhan Arslan), Tuncay Acay, Sinan Korkar, Kubilay Eksi - Umut Calik, Fatih Sahin

 

17.September 2009:
VfL Brackenheim - TSV Botenheim 2:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 Pascal Münzer (42.), 1:1 Marco Öhler (70.), 2:1 Pascal Münzer (92.)
Karten: Gelb/Rot: Martin Reißig (80.) VfL Brackenheim
Schiedsrichter: Tobias Kreß (Sinsheim)
Zuschauer: 150


Brackenheim macht Derbysieg in der Schlußminute fest

Der VfL Brackenheim ging hoch motiviert ins Stadtderby gegen den TSV Botenheim -und so entwickelte sich ein offensiv geführtes Spiel. In der Anfangsphase hatte Brackenheim mehr vom Spiel und konnte sich die die besseren Chancen herausarbeiten.

Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste immer besser ins Spiel und erspielten sich nun auch ihre Chancen. In der 42. Minute konnte Pascal Münzer einen weiten Abschlag vom, erneut guten Torwart Jona Schellenbauer, eiskalt verwerten. Im Gegenzug hätte Botenheim durch einen Freistoß den Ausgleich erzielen können. So ging der VFL mit 1:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit kamen aber unsere Gäste besser in Spiel.
Brackenheim war aber weiterhin durch schnelles Konterspiel sehr gefährlich. Doch konnte man wie in den Spielen zuvor die Chancen nicht verwerten. So kam es, dass Botenheim durch einen schönen Spielzug in der 70 Minute den Ausgleich durch Marco Öhler erzielte. Man steckte aber nicht auf, so dass in der 75. Minute Pascal Münzer leider nur die Latte traf.
Das Spiel war jetzt auf beiden Seiten offen. Der Botenheimer Nader verfehlte mit einem Fernschuß nur knapp das Tor. In der hochdramatischen Schlussminuten konnte Pascal Münzer den herausstürmenden Torwart umspielen und den Siegtreffer erzielen.

J.H.

Spielberichte:

12.September2009:
SV Schluchtern - VFL Brackenheim 1:2

Quickfacts
Torfolge: 1:0 Orhan Aydinli (29.), 1:1 Malte Blechschmitt (36.), 1:2 Malte Blechschmitt (63.)
Karten: Rot: Bautista Gomez (87.) SV Schluchtern, Rot: Malte Blechschmitt (87.) VfL Brackenheim
Schiedsrichter: Bahri Muharemi (TSV Nussdorf)
Zuschauer: 120

Der Spielbericht des Heimvereins:
SVS scheitert an Chancenverwertung
Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein sehr gutes Bezirksligaspiel des SV Schluchtern gegen die junge Mannschaft des VFL Brackenheim. Der SVS hätte schon früh in Führung gehen müssen, brachte den Ball aber einfach nicht über die Torlinie des starken Gästetorhüters Jona Schellenbauer. Die Gäste hatten ihre beste Chance mit einer Direktabnahme die nur knapp des Tor des SVS verfehlte.
Brackenheim wusste auch sehr gut zu gefallen, der SVS brachte sich durch unnötige Ballverluste in der Defensive das eine oder andere Mal völlig unnötig in Bedrängnis. Nach einem schönen Spielzug legte Lars Karl den Ball von der Grundlinie auf und Orhan Aydinli brauchte den Ball nur noch über die Torlinie zu drücken. Durch individuelle Fehler begünstigt konnten die Gäste schon kurz danach durch Malte Blechschmitt den Ausgleich erzielen. Nach der Pause das selbe Bild wie in Hälfte 1. Selbst klarste Torchancen konnten nicht genutzt werden, so dass Malte Blechschmitt, nach einem Ballverlust im Spielaufbau, mit seinem zweiten Treffer den Sieg für seine Farben perfekt machte. Der Sieg für die Gäste war zwar etwas glücklich, aber insgesamt dann doch nicht unverdient, der SVS scheiterte an seiner katastrophalen Chancenverwertung. Wer keine Tore schiesst kann auch nicht gewinnen, so einfach ist oftmals der Fussballsport.

 

 

3.September2009:
FSV Fr.haller SV - VfL Brackenheim 1:0 (0:0)

In einer gutklassigen Begegnung behielt der FSV hochverdient die Oberhand. Die Gäste aus Brackenheim begannen sehr selbstbewußt und waren zu Beginn der Partie tonangebend. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit kamen die Einheimischen besser zurecht und hatten Chancen. Zwischen der 35. und 45. Minuten war der FSV drückend überlegen, scheiterten aber immer wieder am bis dahin überragenden VfL-Keeper Jona Schellenbauer. Nách dem Seitenwechsl war der FSV erneut überlegen. Im Anschluß an eine herrliche Kombination auf der rechten Seite war es Gero Bodamer, der mit einem trockenen Rechtsschuß den entscheidenden Treffer erzielte. In der Folgezeit war der FSV den Gästen läuferisch und kämpferisch überlegen und siegte am Ende verdient. Nur ihrem überrgenden Torhüter Schellenbauer hatte es der VfL zu verdanken, daß die Niederlage nicht noch höher ausfiel.
m: E.
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Gero Bodamer (51.)
Schiedsrichter: Karl-Josef Deutelmoser (Stuttgart)
Zuschauer: 175


Der Spielbericht des Heimvereins:
Torhüter Schellenbauer hält Brackenheim 90 Minutem im Spiel
In einer gutklassigen Begegnung behielt der FSV hochverdient die Oberhand. Die Gäste aus Brackenheim begannen sehr selbstbewußt und waren zu Beginn der Partie tonangebend. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit kamen die Einheimischen besser zurecht und hatten Chancen. Zwischen der 35. und 45. Minuten war der FSV drückend überlegen, scheiterten aber immer wieder am bis dahin überragenden VfL-Keeper Jona Schellenbauer. Nách dem Seitenwechsl war der FSV erneut überlegen. Im Anschluß an eine herrliche Kombination auf der rechten Seite war es Gero Bodamer, der mit einem trockenen Rechtsschuß den entscheidenden Treffer erzielte. In der Folgezeit war der FSV den Gästen läuferisch und kämpferisch überlegen und siegte am Ende verdient. Nur ihrem überrgenden Torhüter Schellenbauer hatte es der VfL zu verdanken, daß die Niederlage nicht noch höher ausfiel.
m: E.

 

 




Spielberichte der vorangegegangenen Saison