Bezirksliga-Aktuell >  

 

 

 

Die Bezirksliga -Saison 2012/2013

 

 

Vorschau :


Fr. 01.03.2013 19:00 Uhr VfL Brackenheim – TSV Botenheim 6:1
So. 10.03.2013 15:00 Uhr VfL Neckargartach – VfL Brackenheim
So. 17.03.2013 15:00 Uhr VfL Brackenheim – SV Massenbachhausen
So. 24.03.2013 15:00 Uhr Spvgg Frankenbach – VfL Brackenheim
Do.28.03.2013 18:30 Uhr VfL Brackenheim – FC Union Böckingen
Mo.01.04.2013 15:00 Uhr Aramäer Heilbronn – VfL Brackenheim
Fr. 05.04.2013 19:00 Uhr VfL Brackenheim – SC Ilsfeld
Fr. 12.04.2013 18:30 Uhr Spfr. Lauffen – VfL Brackenheim
So. 21.04.2013 15:00 Uhr VfL Brackenheim – TG Böckingen
So. 28.04.2013 15:00 Uhr TSV Untereisesheim – VfL Brackenheim
Do.02.05.2013 18:30 Uhr SV Leingarten – VfL Brackenheim
So. 05.05.2013 15:00 Uhr VfL Brackenheim – FV Wüstenrot
So. 12.05.2013 15:00 Uhr TSV Harthausen – VfL Brackenheim
Do.16.05.2013 19:00 Uhr VfL Brackenheim – FSV Friedrichshaller SV
So. 26.05.2013 15:00 Uhr SGM Stein-Kochersteinfeld – VfL Brackenheim
So. 02.06.2013 15:00 Uhr VfL Brackenheim – Aramäer Heilbronn
Sa. 08.06.2013 15:30 Uhr FC Union Heilbronn – VfL Brackenheim


==========================================================

Aktuelle Tabelle:

... lade Wettbewerb ...

==========================================================

 

Spielberichte:

 

01.03.2013: VfL Brackenheim - TSV Botenheim 6:1(3:0)

Bezirksliga-Rückrundenstart mit Derbysieg

Mit dem Sieg im Stadtderby gegen den TSV Botenheim demonstrierte der VFL am Freitagabend , dass er nahtlos an die Leistungen der Vorrunde anknüpfen wollte. Die gute Vorbereitung in der Winterpause zahlte sich aus, taktisch und läuferisch überlegen, boten die Gastgeber ein starkes Spiel, bei dem die Gäste aus Botenheim aber nie aufsteckten und so dazu beitrugen, dass sich auf dem Kunstrasen ein für die Zuschauer interessantes Spiel entwickeln konnte.

Die frühe Führung durch P.Münzer stoppte in der 5.Spielminute jäh die zu anfangs forsch vorgetragenen Angriffsbemühungen des TSV und brachte Sicherheit in die Aktionen der Gastgeber. Mit 2 weiteren Treffern, erzielt durch Münzer und Freyer , ging der VFL mit einem beruhigenden Vorsprung in die Halbzeitpause.
Zwar schafften die Gäste in der 50. Minute durch einen Foulelfmeter den Anschlusstreffer, doch schon wenig später stellte D. Pfeiffer- ebenfalls durch einen verwandelten Strafstoß- den alten Toreabstand wieder her. Müller und Joas steuerten in der Restspielzeit zwei weitere Treffer zum nie gefährdeten 6:1 Enstand bei.

Am Sonntag, den 10.3.2013 spielt der VfL in Neckargartach - Spielbeginn 15.00 Uhr.


========================================

Vorbereitungsspiele der 1.Mannschaft VfL Brackenheim 2013:

Sa 26.01.13 13.00Uhr VfL - Spvgg Satteldorf
So 27.01.13 15.00Uhr VfL - GSV Pleidelsheim
Mi 30.01.13 20:30Uhr VfL - SG Kirchardt
So 03.02.13 15:00Uhr VfL - VfR Gommersdorf 1946e.V.
So 10.02.13 14:30Uhr VfL - FV Ingersheim
Sa 16.02.13 11.00Uhr VfL - TV Flein
So 17.02.13 14.00Uhr VfL - VfB Neckarrems
So 23.02.13 15:00Uhr VfL - FC Marbach


========================================

 

Sonntag 9.12.2012: VfL - FC Union Heilbronn -abgesagt-

Letztes Heimspiel des VfL vor der Winterpause.
das Stadionblatt dieser Partie als Download (pdf, öffnet in neuem Fenster)

========================================


Samstag 24.11.2012: FV Wüstenrot-VfL BRACKENHEIM 1:3
(1:2)

Zwei Eigentore ebneten den Weg - der VfL bleibt weiterhin auf der Siegerstrasse.

Bereits nach sechs Spielminuten gingen die Gäste aus Brackenheim durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit konnte der FVW das Spiel ausgeglichen gestalten. Auf Flanke von Andre Wiedmann erzielte Wüstenrot den vermeintlichen Ausgleich, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Kurze Zeit später ging Brackenheim wiederum durch ein Eigentor mit 2:0 in Führung. Wüstenrot hielt gut dagegen und erzielte in der 25. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2.


In der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften und mussten dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen. Nach einem Stellungsfehler ging Brackenheim in der 72. Minute durch einen Kopfball mit 3:1 in Führung. Brackenheim verwaltete das Ergebnis, der FVW hatte nur noch eine Großchance in der 82. Minute.

Tore: 0:1 (5.) unbekannt Eigentor, 0:2 (20.) unbekannt Eigentor, 1:2 (25.) Steffen Braun, 1:3 (72.) Jonas Schickner. Zuschauer: 250; Schiedsrichter: Edgar Reibel (Künzelsau).

==========================================================

Ein Team, das den Trainingsbetrieb einstellen will
(Heilbronner Stimme 23.11.2012)

Vor dem Endspurt in die Winterpause darf die Mehrzahl der Vereine an diesem Wochenende nochmals durchschnaufen. Traditionell herrscht am Totensonntag Spielverbot. Dafür sind am Samstag einige Nachholspiele angesetzt. Unter anderem die Bezirksliga-Begegnung des Tabellenführers VfL Brackenheim beim FV Wüstenrot.

VfL Brackenheim

Anton Till, Abteilungsleiter des Bezirksliga-Spitzenreiters VfL Brackenheim, lässt sich nicht aus der Reserve locken. "Vor dem 20. März 2013 werde ich keine Prognose stellen. Bis dahin lautet unser Ziel weiterhin, einen Platz zwischen vier und acht zu erreichen. Den Titel holt der FC Union Heilbronn, der wird sich in der Winterpause nochmals verstärken, wir nicht", sagt der Meister des Understatement. Dies hat auch Gültigkeit, sollte an diesem Samstag das Nachholspiel beim FV Wüstenrot gewonnen werden. In diesem Fall würde sich der Vorsprung zum Verfolger FC Union Heilbronn auf neun Punkte vergrößern. Beim FV Wüstenrot sieht Till seine Mannschaft nicht unbedingt als Favorit. "Das wird ein ganz schweres Spiel. Ein enger Platz und ein tiefer Boden − das dürfte wahrscheinlich eher den Wüstenrotern entgegen kommen", sagt Till. Der Schelm in Till lässt zum Abschluss wissen: "Für uns Funktionäre und die Zuschauer ist das ein schöner und entspannter Ausflug. Sollten wir unseren Vorsprung auf neun Punkte vergrößern, stellen wir den Trainingsbetrieb ein."

==========================================================

Sonntag 18.11.2012: VfL BRACKENHEIM -SG Stein/Kochertürn 4:0 (3:0)

Der Tabellenführer liess gegen die defensiv agierenden Gäste nichts anbrennen und siegte nach einer sovereignen Leistung verdient mit 4:0.

In der ersten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein Einbahnstraßenfussball auf das Gästetor. In der 17. Minute wurde das Gästebollwerk zum ersten mal geknackt. Im zweiten Versuch erzielte P. Münzer aus spitzem Winkel die Führung für den VFL. Nur eine Viertelstunde später wird D. Lang mustergültig bedient und erzielt aus dem Lauf heraus das zu diesem Zeitpunkt schon beruhigende 2:0. Zu erwähnen ist, dass die Gäste erstmals nach einer halben Stunde, gefährlich vor dem VFL–Tor auftauchten. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte P. Münzer nach Zuspiel von Lang das 3:0.

Nach dem Seitenwechsel dominierte der Gastgeber weiterhin das Spiel, liess jedoch einige gute Möglichkeiten ungenutzt. Die Gäste, die in der Folgezeit etwas offensiver agierten, mussten in der 73. Minute einen weiteren Treffer durch D. Lang hinnehmen. In den Schlussminuten liess der Gast die Chance auf den Ehrentreffer ungenutzt.

Torfolge:

1:0 Pascal Münzer (17.)
2:0 Dominik Lang (29.)
3:0 Pascal Münzer (44.)
4:0 Dominik Lang (73.)

Schiedsrichter: Alexander Schmitt (Reihen) | Zuschauer: 200

==========================================================

Vorbericht zum Spieltag am 18.11.2012
(Heilbronner Stimme 16.11.2012)

VfL Brackenheim spielt die erste Geige

Bezirksliga :
Etwas überraschend spielen nicht der FC Union Heilbronn oder der Friedrichshaller SV in der Bezirksliga die erste Geige, sondern der
VfL Brackenheim.

Dem eigentlichen Favoritenduo bleibt da nur die Verfolgerrolle. Zehn Siege in Folge feierten die Zabergäuer. Am vergangenen Sonntag sah es bei einer 3:1-Führung in Bad Friedrichshall lange Zeit nach dem elften Triumph aus, doch dann erkämpfte sich der FSV noch ein 3:3. Dieter Gerstung, bis vergangenen Montag Abteilungsleiter der Friedrichshaller, zeigt Respekt vor dem, was in Brackenheim geleistet wird. "Man muss den Hut ziehen", sagt Gerstung. "Deren Abteilungsleiter Anton Till kann sagen, was er will, aber der VfL ist derzeit der Topfavorit auf die Meisterschaft. Wie der VfL gegen den Ball spielt, ist beeindruckend. Es ist nicht das Team mit den besten Einzelspielern, aber als Mannschaft sind die überragend." Anerkennung gibt es auch von Seiten des FC Union Heilbronn. "Die Tabelle lügt nicht. Der VfL hat einen einmaligen Lauf und steht verdient ganz vorne", sagt FC-Union-Vorstandsmitglied Lars Menold. Wir selbst sind fünf Punkte hinter den eigenen Erwartungen. Unser Ziel ist es, den Abstand bis zur Wintepause auf sechs Punkte zu begrenzen. Sollten wir das schaffen, ist alles möglich." Für den VfL Brackenheim haben am vergangenen Spieltag die Wochen der Wahrheit begonnen. Die Aufgabe am kommenden Sonntag gegen den überraschend starken Aufsteiger SGM Stein/Kochertürn sollte auf Kunstrasen lösbar sein. Doch dann folgen das Nachholspiel beim FV Wüstenrot und die Partie bei den Aramäern Heilbronn. Im letzten Spiel vor der Winterpause wird dann der FC Union Heilbronn erwartet.

==========================================================

Sonntag 11.11.2012: FRIEDRICHSHALLER SV – VfL BRACKENHEIM 3:3 (1:3)

Der Spielbericht -aus Sicht der Gastgeber:

Im Spiel des Tabellenzweiten FSV gegen den Tabellenführer aus Brackenheim kamen die mehr als 400 Zuschauer voll auf ihre Kosten.

Der bisher noch verlustpunktfreie Tabellenführer drückte in der Anfangs-phase dem Spiel seinen Stempel auf. Tief gestaffelt und brandgefährlich in der Offensive zogen die Gäste ein technisch und läuferisch sehr gutes Spiel auf. Bereits nach 10 Minuten ging der Meisterschaftsfavorit in Führung.
Nach einem Freistoß im Mittelfeld, der den Gästen zugesprochen wurde, ging es ganz schnell. Mit einer Spielverlagerung auf die rechte Seite kam Pascal Münzer ungehindert zum Schuss und erzielte das 0:1.
Der FSV hielt aber dagegen und kam nur 5 Minuten später durch Joe Brown zum Ausgleich. Die Gäste spielten weiter ihr System, kamen mit schnellen Angriffen immer gefährlich vor das von Jose Quintana gehütete FSV–Tor und erzielten in der 19. Minute die erneute Führung. Und wieder war es eine schnelle Verlagerung von links nach rechts und wieder stand Pascal Münzer völlig frei und traf aus spitzem Winkel. Danach ging beim FSV die Ordnung in der Defensive etwas verloren. Dies nützten die Gäste zum 1:3 durch Dominik Lang, der eine butterweiche Flanke einköpfte.

Im zweiten Abschnitt kam der FSV vielentschlossener aus der Kabine und war spielbestimmend. Aber erst im Anschluss an einen 18–Meter–Freistoß von Joe Brown, den VfL–Keeper Jona Schellenbauer nicht sicher fassen konnte, kam der FSV in Person von Markus Heinz zum Anschlusstreffer. Nun war es ein klasse Spiel zweier Mannschaften, die nicht von ungefähr ganz vorne in der Tabelle stehen. Friedrichshall machte weiter Druck und kam in der 70. Minute zum Ausgleich durch Joe Brown, der von Alex Ziegler mustergültig eingesetzt wurde. Wenn man bedenkt, dass der FSV in aussichtsreicher Position noch gute Chancen vergab, und dass die Gäste beim Stande von 2:3 nur die Querlatte traf, können beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden sein.

Torfolge:
0:1 Pascal Münzer (10.)
1:1 Joe Brown (15.)
1:2 Pascal Münzer (19.)
1:3 Dominik Lang (28.)
2:3 Markus Heinz (61.)
3:3 Joe Brown (70.)

Schiedsrichter: Olcay Teyin (Heilbronn) | Zuschauer: 410

==========================================================

Sonntag 4.11.2012: VFL Brackenheim - TSV Hardthausen 5:1 (2:1)

Auf dem Kunstrasenplatz dominierte der VFL die meiste Zeit über das Spielgeschehen, liess jedoch in der Anfangsphase einige gute Tormöglichkeiten aus. Erst ein Fehler der Gäste ermöglichte in der 25. Minute die 1:0 Führung durch Reiner. Gegen die nicht immer sattelfeste VFL–Abwehr fällt im Gegenzug fast der Ausgleich. Mit dem 2:0, wiederum von K. Reiner in der 34. Spielminute erzielt, hofften die Gastgeber, etwas mehr Ruhe ins Spiel zu bringen. Doch nur 3 Minuten später gelang den Gästen durch M. Müller der Anschlusstreffer. Die Partie wurde erst in der 2. Halbzeit entschieden, als D. Lang nach schönem Zuspiel in der 52. Minute der 3. Treffer gelang. Die Restspielzeit stand klar im Zeichen des VFL, und D. Lang krönte seine gute Leistung, indem er noch 2 weitere Treffer zum verdienten Sieg für den Gastgeber beisteuerte.

Torfolge:

1:0 Konrad Reiner (25.)
2:0 Konrad Reiner (34.)
2:1 Mario Müller (37.)
3:1 Dominik Lang (52.)
4:1 Dominik Lang (70.)
5:1 Dominik Lang (71.)

Schiedsrichter: Hans Wolf (Stuttgart) | Zuschauer: 80

das Stadionblatt dieser Partie als Download (pdf, öffnet in neuem Fenster)

==========================================================

Donnerstag 1.11.2012:  Pokal VfL -SC Ilsfeld 1:2

==========================================================

Sonntag 28.10.2012:  FV Wüstenrot - VfL

Die Partie fiel den Wetterbedingungen zum Opfer und wird nun am
24.11.2012 um 14:30 Uhr nachgeholt

==========================================================


Samstag 20.10.2012: VfL - SV Leingarten 3:1 (0:1)

Leingarten war der erwartet schwere Gegner, der dem Tabellenführer alles abverlangte. Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen, Brackenheim versuchte das Spiel zu gestalten, während die Gäste auf Konter lauerten. Nachdem der VfL zwischenzeitlich nur den Pfosten traf, musste man kurz vor der Pause sogar noch das 0-1 hinnehmen. Anschließend investierten die Gastgeber mehr in die Partie und wurden prompt belohnt: Dominik Lang erzielte in der 53. Spielminute mit einem strammen Schuss den Ausgleich. Auf Vorlage von Lang war es Aron Freyer, der die Farben des VfL auf die Siegerstraße brachte (72.). Leingarten gab nie auf und blieb stets gefährlich. So war es allein VfL-Keeper Jona Schellenbauer zu verdanken, dass die Führung bis zum Ende Bestand hatte. Erst mit dem 3-1 in der 89. Spielminute, erzielt durch den eingewechselten Timo Sigloch, war die Partie endgültig entschieden. Somit konnte die Erfolgsserie auf 9 Siege in Folge ausgebaut werden.

Torfolge:

0:1 Yannick Titzmann (41.)
1:1 Dominik Lang (53.)
2:1 Aron Freyer (72.)
3:1 Timo Sigloch (89.)

Schiedsrichter: Bernd Müller (Untersteinbach) | Zuschauer: 120


das Stadionblatt dieser Partie als Download (pdf, öffnet in neuem Fenster)

==========================================================

Freitag 12.10.2012:  VfL - TSV Untereisesheim 3:0(1:0)

Der Tabellenführer liess auch im 8. Spiel nichts anbrennen und siegte verdient. Lediglich die mangelnde Effektivität vor dem gegnerischen Tor war zu bemängeln.
Der VFL startete furios und ging schon früh in der 7. Spielminute in Führung. Ein von J. Schickner direkt verwandelter Freistoß aus 25 m landete unhaltbar für den Gästetorhüter im Netz. In der Folgezeit verflachte die Partie. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit wurden die Aktionen der Gastgeber wieder torgefährlicher.
Auch die 2. Halbzeit bot keine spielerischen Leckerbissen. Gegen einen auch weiterhin tief stehenden Gegner, konnte der VFL zumindest die Führung ausbauen. P. Münzer und T. Sigloch steuerten die Tore zum ungefährdeten Heimsieg bei.

Torfolge:

1:0 Jonas Schickner (7.)
2:0 Pascal Münzer (68.)
3:0 Timo Sigloch (86.)

Schiedsrichter: Dieter Leins (SRG Pforzheim) | Zuschauer: 100

das Stadionblatt dieser Partie als Download (pdf, öffnet in neuem Fenster)

==========================================================

07.10.2012: TG Böckingen - VfL Brackenheim 0:6

In der Fußball-Bundesliga feiert der FC Bayern München einen Startrekord
mit sieben Siegen in Folge.
Damit kann auch der Unterländer Bezirksliga-Tabellenführer VfL Brackenheim aufwarten, der mit dem 6:0 bei der TG Böckingen den siebten Dreier einspielte.

Kaum war das Spiel angepfiffen, da hatte Münzer schon zum 1:0 für den VfL getroffen. Der Tabellenführer aus Brackenheim bestimmte das Spielgeschehen. In der 19. Minute hatte die TGB bei einem Lattentreffer Glück, doch dann war es erneut Münzer, der in der 34. Minute aus stark abseitsverdächtiger Position das 2:0 für den Gast erzielte. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit kam zunächst die Heimelf besser ins Spiel ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Durch einen Doppelschlag in der 60. und 63. Minute baute der VfL Brackenheim seine Führung auf 4:0 aus. Die TGB hatte nichts mehr entgegenzusetzen und die Gäste erzielten im weiteren Spielverlauf noch zwei weitere Tore zur hochverdienten 0:6-Niederlage der TG Böckingen.

Tore: 0:1 (1.) Pascal Münzer, 0:2 (34.) Pascal Münzer, 0:3 (60.) Christian Schnepf, 0:4 (63.) Christian Schnepf, 0:5 (69.) Jonas Schickner,
0:6 (72.) Kai Reinhardt.
Zuschauer: 78; Schiedsrichter: Melissa Joos (TV Echterdingen).

==========================================================

27.09.2012: VfL Brackenheim - Spfr. Lauffen 2:1(0:1)

Gegen die Gäste aus Lauffen, die aus einer massiven Abwehr mit Kontern immer für Gefahr sorgten, tat sich der VFL zumindest in der ersten Halbzeit schwer, Torchancen herauszuspielen und zu verwerten. Besser machten es die Lauffener und gingen in der 25. Minute durch T. Bratz etwas überaschend, jedoch nicht unverdient, in Führung. Nach dem Seitenwechsel drückte der VFL auf den Ausgleich und zwang die Gäste im Spielaufbau und der Abwehr zu Fehlern. In der 52. Minute stand D. Lang goldrichtig im Strafraum und wuchtete den Ball zum 1:1 ins Netz. Nur 15 Spielminuten später fiel die Entscheidung in diesem Spiel. Nach Zuspiel von der Grundlinie erzielte J. Schickner von der Strafraumgrenze aus mit einem plazierten Flachschuss die Führung. Brackenheim ließ in der Restspielzeit nichts mehr anbrennen und verbuchte einen knappen, aber verdienten Arbeitssieg.

Torfolge:

0:1 Tobias Pratz (25.)
1:1 Dominik Lang (52.)
2:1 Jonas Schickner (68.)

Schiedsrichter: Ole Figelius (SRG Stuttgart) | Zuschauer: 200


das Stadionblatt dieser Partie als Download (pdf, öffnet in neuem Fenster)

==========================================================

21.9.2012: SC Ilsfeld -VfL Brackenheim 0:2

5.Sieg in Folge für die Mannschaft des VfL + damit zumindest bis Sonntag
an der Spitze der Bezirksliga-Tabelle

das Spiel aus der Sicht der Gastgeber:

In einer sehr guten und unterhaltsamen Bezirksligapartie gewinnt der VFL Brackenheim alles in allem verdient gegen den SC Ilsfeld. Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Nach einem katastrophalen Abwehrfehler der Ilsfelder Hintermannschaft schaltete Jonas Schickner am schnellsten und wuchtete den Ball mit einem sehenswerten Spannschuss unter die Querlatte. Ilsfeld versuchte schnell zum Ausgleich zu kommen, was jedoch gegen die gut gestafelte und kämpferisch agierende VFL Hintermannschaft nicht einfach war. Bis zur Pause hätten beide Teams noch den ein oder anderen Treffer setzen können, was jedoch erst in der zweiten Hälfte dann geschehen sollte.
In den zweiten 45 Minuten kam der SCI besser aus der Kabine und drückte Brackenheim in die eigene Hälfte. Es lag ein Treffer in der Luft, der jedoch für die Gäste fallen sollte. Nach einem Einwurf auf der linken Seiten und einer guten Parade von Matthias Grimm stand Bezold goldrichtig und verwertete den Abpraller zum 2:0, genau in die Drangphase der Ilsfelder. Fortan spielte die Heimelf offensiver und Brackenheim kam noch zu weiteren Chancen. Aber auch Ilsfeld hätte durch Schwingel den Anschlusstreffer erzielen können. Am Ende einer sehr sehenswerten Partie gewinnt die etwas bessere Mannschaft aus Brackenheim aber verdient. Ein Lob aber auch an den SCI, der eine starke und vor allem kämpferische Leistung zeigte.

Torfolge:

0:1 Jonas Schickner (2.)
0:2 Rico Bezold (50.)
Karten: gelb-rot Holger Fischer (75.) SC Ilsfeld

Schiedsrichter: Herr Krimmer (Schwäbisch Hall) | Zuschauer: 80

 

==========================================================

16.9.2012: VfL Brackenheim Spvgg Frankenbach 2:1

Die Gastgeber verbuchten einen verdienten Sieg gegen Angstgegner Frankenbach. Es war eine bis zum Schluss umkämpfte und offene Partie. Die Führung für die Gastgeber resultierte aus einer Einzelaktion. Mit einem 20-Meter-Distanzschuss ließ Martin Reißig dem Gästetorhüter keine Chance. Im Anschluss an eine verunglückte Abwehraktion erzielten die Gäste in der 43. Minute überraschend den 1:1-Ausgleich. In der 50. Spielminute blieb der Elfmeterpfiff nach einem Foul im Gästestrafraum aus. Der VfL blieb aber weiter am Drücker. In der 68. Minute bekam der Gastgeber dann doch einen Foulelfmeter zugesprochen. David Pfeiffer verwandelte sicher zum 2:1. Ab der 75. Spielminute mussten die Frankenbacher die Restspielzeit in Unterzahl bestreiten. Trotz einer Drangphase der Gäste blieb es bei dem knappen, aber verdienten Heimsieg.

Tore: 1:0 (33.) Martin Reißig, 1:1 (43.) Jan Scherer, 2:1 (68.) David Pfeiffer. Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Daniel Röbbeling (SRG Stuttgart); Karten: Rot unbekannt (75.) Spvgg Frankenbach.

das Stadionblatt dieser Partie als Download (pdf); ca. 7MB

==========================================================

9.9.2012: SV Massenbachhausen − VfL Brackenheim 0:3

In einer guten Bezirksligapartie entführte der VfL Brackenheim verdient alle drei Punkte aus Massenbachhausen. Zwar war das Spiel über weite Strecken einigermaßen ausgeglichen, die cleveren Gäste warfen aber ihre größere Routine in die Waagschale. Trotzdem dauerte es über eine Stunde, ehe Rico Betzold mit einem Abstauber die etwas glückliche Führung gelang. Gegen die nun die Abwehr entblößenden Gastgebern gelangen den jederzeit fair auftretenden Brackenheimern unter guter Leitung des jungen Unparteiischen noch zwei Kontertore.

Tore: 0:1 (65.) Mario Benitez, 0:2 (83.) Jonas Schickner, 0:3 (89.) Aron Freyer. Zuschauer: 180; Schiedsrichter: Sven Sattler (Vaihingen).

==========================================================

2.9.2012: VfL Brackenheim − VfL Neckargartach 1:0

Mit den Gästen aus Neckargartach präsentierte sich ein Aufsteiger, der den Brackenheimern in einem zerfahrenen Spiel lange Zeit Paroli bot. Selbst als der Gastgeber ab der 20. Spielminute einen Mann mehr auf dem Platz hatte, gelang es nicht die sich bietenden Chancen zu nutzen. Nach dem Seitenwechsel fiel dann doch, die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. In der 50. Minute nutzte Bezold einen Lattenabpraller per Kopf zur 1:0-Führung. Wer geglaubt hatte, die Führung würde den Gastgebern mehr Sicherheit geben, wurde enttäuscht. Neckargartach steckte nie auf und blieb jederzeit gefährlich. Die Brackenheimer mussten bis zum Abpfiff zittern.

Tore: 1:0 (50.) Rico Bezold. Zuschauer: 120; Schiedsrichter: Jochen Schütter (Stuttgart); Karten: Rot Samir Kastrati (20.) VfL Neckargartach.

das Stadionblatt zu dieser Partie als Download (pdf); ca. 7MB

==========================================================

24.8.2012 TSV Botenheim − VfL Brackenheim 1:4 (1:3)

Auch in dieser Höhe verdient gewann der VfL Brackenheim auf der Botenheimer Heide. Vor allem in der Anfangsphase ließ Botenheim alles vermissen, was zu einem Derby gehört. Die Gäste hingegen waren sofort hellwach und führten nach sieben Minuten bereits mit 2:0.

Tore: 0:1 Aron Freyer (1.), 0:2 Rico Bezold (7.), 1:2 Marc Kern (16.), 1:3 Pascal Münzer (40.), 1:4 Patrick Röger (88.) Zuschauer: 220, Schiedsrichter: Rottner, Ludwigsburg.

Pascal Münzer jubelt